Menü

EnjoyWorkCamp 2016

Dokumentation EWC16S

26.07.2018 · Franziska Köppe | madiko

Vielen herzlichen Dank an alle, die sich daran beteilig(t)en!

EnjoyWorkCamp 2016 / Gruppenfoto. Bild: cc EnjoyWork . Tilo Hensel & madiko

EnjoyWorkCamp 2016 / Gruppenfoto
[ 2016-11 EnjoyWork . Tilo Hensel & madiko ]

35 Teilnehmer*innen waren beim 3. EnjoyWorkCamp am 11. und 12.11.2016 in Stuttgart mit dabei. Hier fassen wir die Dokumentation zusammen, die zum Teil vorab, vor Ort und im Nachgang zum Themen-BarCamp rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft gemeinsam erarbeitet wurde.

Session-Doku EWC16S

Das Programm (= Sessions) der Unkonferenz wurde jeweils am Morgen von den Teilgebern angeboten und zusammengestellt. Aus diesem Programm konnte wiederum jede*r ihren*seinen individuellen Tagesplan zusammenstellen.

Hashtag: #EWC16S

Sessions Freitag, 11.11.2016

  • Use the tools – (gute) Bots für EnjoyWork-Themen nutzen
  • Authentizität am Arbeitsplatz – Chancen und Grenzen
  • Podiumsdiskussion “Ethisch Wirtschaften” vorbereiten
  • Gefühle im Arbeitsumfeld
  • Organisationsidentität – Was muss da sein? Kultur als Anker?
  • Scribble – Rahmenwerk für agiles Prozess-Management
  • Geld marktgerecht verteilen
    Ein Werkzeug für die Verbindung von Markt & Einkommen in Organisationen
  • EnjoyWork Starter-Set für Unternehmen
  • Wie gelingt mir als “Organisationsbegleiter” in Richtung Selbststeuerung, Mitarbeitern eine Welt ohne Chef schmackhaft zu machen?
  • Können Menschen “neue Führung” erkennen und wertschätzen?
  • Wie erreiche ich in KMU eine dauerhafte Wertschätzung für Maßnahmen?
    (Senkung von Mitarbeiterabwanderung zu Großunternehmen)
  • Führungskräfte in agilen Organisationen – Führen im Wandel der Zeit

Sessions Samstag, 12.11.2016

  • Firmen-DNA – der sozial-generische Code für Unternehmen
  • Demokratisches Personal-Management – Was ist das?
  • Wie erschließen wir unsere fühlende Gruppen-Intelligenz?
  • Scribble – Rahmenwerk für agiles Prozess-Management mit Live-Performance (2)
  • Authentische Führung und WIR-Kultur /
    Zusammenhänge zwischen Führung und moralischem Verhalten
  • Ist die “Theorie des Statusarrangements” wertvoll für die Arbeit in/mit selbstorganisierten Kreisen?
    (Abgrenzungsdynamik)
  • Schwache Führung – Wie führe ich Menschen, die ehrenamtlich arbeiten?
  • Ist Wertschätzung der Mehrwert für Mitarbeiter und Führungskräfte, die (mehr) Selbstverantwortung übernehmen?
  • Kollegiales Coaching
  • Wie machen wir unser Thema bekannter?
  • Leerraum
  • Beginne beim “Naheliegensten”
    Kultivierung der Herzensweisheit und der inneren Stimme

Bleibe neugierig!

Wir werden in den nächsten Monaten die Sessions auch noch im Einzelnen dokumentieren und als freies Wissen veröffentlichen. Bleib neugierig und melde Dich zum EnjoyWork Flurfunk an und folge uns via Social Media Dann erfährst Du, sobald wieder ein Teil der Doku online sein wird.

« zurück zur EnjoyWorkCamp Dokumentation

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork.

Du unterstützt zudem freien Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Weitersagen heißt unterstützen

Vielen Dank!

Zeit für Taten!

Ob Du noch ganz am Anfang der Transformation stehst, mittendrin bist oder schon durch und an der Weiterentwicklung Deiner Firma / Organisation arbeitest — in unserer Community findest Du Unterstützung für Deinen / Euren weiteren Weg.

Austauschen & Netzwerken

Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Informieren & Inspirieren

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Wir prüfen unsere Erkenntnisse an der Praxis und erforschen sie wissenschaftlich.