Menü

EnjoyWorkCamp

Session-Dokumentation

Medien-Echo, Beiträge aus der Blogosphäre, (Digitalisierung der) Live-Dokumentation, Blogbeiträge, Nachberichte, Audios, Videos, Fotos, visuelle Reportings, Präsentationen, Podcasts …

Hier sammeln wir zentral alle Beiträge und stellen damit unser Know-how der Öffentlichkeit unter der Creative Commons-Lizenz „unter Namensnennung“ (CC-BY-ND EnjoyWork) zur Verfügung – als Quelle für Inspiration und als frei verfügbares Wissen.

Foto: EnjoyWorkCamp 2015 / Sessions
Tilo Hensel Media / madiko

Dokumentation EnjoyWorkCamp 2017
Dokumentation EnjoyWorkCamp 2017

17. & 18.11.2017 · Stuttgart

EWC17S

Dokumentation EnjoyWorkCamp 2016
Dokumentation EnjoyWorkCamp 2016

11. & 12.11.2016 · Stuttgart

EWC16S

Dokumentation EnjoyWorkCamp 2015
Dokumentation EnjoyWorkCamp 2015

06. & 07.11.2015 · Stuttgart

EWC15S

Dokumentation EnjoyWorkCamp 2014
Dokumentation EnjoyWorkCamp 2014

14. & 15.11.2014 · Stuttgart

EWC14S

Kein BarCamp ohne Social Media!
Kein BarCamp ohne Social Media!

Auf unserer Social Wall fassen wir zusammen, was unter dem Hashtag #EnjoyWork via Social Media geteilt wird.

Social Wall


Dokumentationshilfe

Bitte beteilige Dich an der Dokumentation!
Wir freuen uns über Nachberichte, Session-Dokumentationen, Zusammenfassungen, weiterführendes Material und Links.
Hier bündeln wir alles zum #EWC18S. Vielen herzlichen Dank.

Session-Doku via Google-Drive:

Session-Doku herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an Franziska senden:
             

Stimmen der Teilnehmer = Teilgeber zum EnjoyWorkCamp

Tim Weinert

Seit 2014 nehme ich regelmäßig an den EnjoyWorkCamps teil – jeweils mit eigenen Sessions zu Teilaspekten demokratischer Personalarbeit. Hier treffe ich so viele nette Menschen, die einen (oder mehrere) Schritte weiterdenken. Es war mir eine Ehre.

Tim Weinert

PMX GmbH

Gebhard Borck

Das EnjoyWorkCamp ist die beste Unkonferenz Deutschlands. Wenn Franziska Köppe einlädt, kannst Du Dir sicher sein: Qualität, Teilnehmer und Inhalte stimmen! Ich begleitete sie seit 2012 intesiv in ihrer Initiative für Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft. Deshalb weiß ich aus erster Hand, wieso diese Veranstaltung die beste ist:

  • In anderen Konferenzen entscheiden die Veranstalter, was wir Teilnehmer zu hören bekommen. Franziska gestaltet die Inhalte, indem sie gute Teilgeber dafür gewinnt. Wir können uns selbst einbringen – wissend und erklärend ebenso wie suchend und fragend.
  • Franziska steht für Vielfalt und grenzüberschreitendes Denken. Sie achtet darauf in den Bereichen Inhalte, Alter, Geschlecht, Position, Motivation und Interessen. Uns alle verbindet die Sehnsucht, Leben und Arbeiten in zukunftsfähigen Branchen, Märkten und Organisationsstrukturen sinnvoll zu verbinden.
  • Oft arbeiten Veranstalter nur für den Event. Sie kümmern sich um die angesagten Namen, ein ansprechendes Event-Design, den richtigen Ort usw. All das gilt auch fürs EnjoyWorkCamp. Darüber hinaus beschäftigt sich Franziska ständig mit den Inhalten ihrer Unkonferenz. Sie ist mitten drin, eigentlich schon selbst eine Expertin, die man zu Konferenzen einladen sollte. Dennoch nimmt sie sich für uns Teilnehmer zurück und setzt uns gelungen in Szene. Sie ist keine Show-Moderatorin, sie ist im aller besten Sinne eine vortreffliche Gastgeberin, bei der die Gäste im Mittelpunkt stehen. Der Event und ihr Fachwissen dienen unserem Wohlbefinden und Weiterkommen.

Qualität zieht Grenzen. Das EnjoyWorkCamp ist eine klasse Veranstaltung, die Geld kostet. Manch einem mag es komisch vorkommen, einen dreistelligen Betrag für etwas auszugeben, bei dem nicht einmal die Agenda vorher bekannt ist. Du solltest Dich fragen: Will ich willfähriger Konsument oder mitbestimmender Macher sein?

Möchtest Du mitmachen, dann bringt das EnjoyWorkCamp mehr Wert für Dich als alle Zuhörveranstaltungen, die ein Vielfaches kosten.

Gebhard Borck

GB Kommunikation GmbH

Kein BarCamp ohne Social Media

Ein Grundprinzip von BarCamps ist: "Sprich über das BarCamp".
Auf unserer Social Wall fassen wir zusammen, was via Hashtags #EWC18S, #EnjoyWork, #EnjoyWorkCamp sowie #Arbeitswelten und #Lebenswelten in den Social Media-Kanälen diskutiert wird.

Mach mit!

Auch Du möchtest zur Vielfalt auf der Social Wall beitragen?
Bitte verwende bei Deinen Meldungen die Hashtags #EWC18S, #EnjoyWork, #EnjoyWorkCamp sowie #Arbeitswelten und #Lebenswelten.

Unsere Social Wall ist verknüpft mit Twitter, Google+, YouTube und Instagram.

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork.

Du unterstützt zudem freien Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Weitersagen heißt unterstützen

Vielen Dank!

Zeit für Taten!

Ob Du noch ganz am Anfang der Transformation stehst, mittendrin bist oder schon durch und an der Weiterentwicklung Deiner Firma / Organisation arbeitest — in unserer Community findest Du Unterstützung für Deinen / Euren weiteren Weg.

Austauschen & Netzwerken

Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Informieren & Inspirieren

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Wir prüfen unsere Erkenntnisse an der Praxis und erforschen sie wissenschaftlich.